Psychosoziales Zentrum für Migrantinnen und Migranten in Sachsen-Anhalt

PSZ LogoDas Psychosoziale Zentrum für Migrantinnen und Migranten in Sachsen-Anhalt (PSZ) bietet psychologische Beratung, Therapie, psychosoziale Gruppen sowie begleitende Sozialberatung an.

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist die klinisch-psychologische Praxis mit Flüchtlingen, die Verfolgung, Gewalt und Folter überlebt haben. Dabei berücksichtigen wir die kulturellen Hintergründe und sprachlichen Bedürfnisse unserer Klientinnen und Klienten. Auch Kinder, Jugendliche und Familien sind bei uns willkommen.

Unsere Angebote sind für unsere Klientinnen und Klienten kostenlos und können unabhängig vom Aufenthaltsstatus in Anspruch genommen werden. Bei Bedarf kann kostenlos ein(e) Dolmetscher(in) hinzugezogen werden. Wir unterliegen der Schweigepflicht, alle Gespräche werden streng vertraulich behandelt.

Angebote der psychologischen Beratung und Therapie:

  • psychologische Beratung und Begleitung
  • Stabilisierung, Ressourcen-Arbeit
  • Körpertherapie, Entspannung
  • Traumatherapie, Trauerarbeit
  • Psychosoziale Gruppen
  • Psychologische Diagnostik, Stellungnahmen

Angebote der Sozialberatung (für PSZ-KlientInnen und deren Angehörige)

  • Fragen zum Asylverfahren, Aufenthalt und zu Sozialleistungen
  • Antragstellung, Erklärung von Bescheiden, Kontakte zu Behörden
  • Vermittlung zu Ärzten und Rechtsanwälten
  • Angelegenheiten des Alltags (Wohnung, Schule, Arbeit u.a.)

Das PSZ hat zwei Standorte, jeweils einen in Halle (Saale) und in Magdeburg.
Wir sind Mitglied der bundesweiten Arbeitsgemeinschaft der Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer BAfF e.V.

Eine ausführliche Vorstellung des Psychosoziale Zentrums für Migrantinnen und Migranten in Sachsen-Anhalt finden Sie hier: www.psz-sachsen-anhalt.de

gefördert durch:

AM_Foerderungs_Logo_RGB EFF blanc   Logo

Land neu

 

 

OHCHR logo white on blue_ENGLISHtdh_2Z_1c

Druck