Suchfunktion

Japanische Delegation besucht den Migrationsbereich in Halle

Besuch der Uni-Leipzig mit einer japanischen Delegation im Projekt LOOP und der Migrationsberatungsstellen JMD, MBE und GBB am Standort Halle

Am Mittwoch, den 25.10.17 besuchte eine Japanische Delegation, bestehend aus 8 Personen sowie Mitarbeiter*innen der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig das Projekt LOOP und die Migrationsberatungsstelle JMD, MBE und GBB. Die Japanischen Gäste sind Professor*innen und Lehrer*innen der Pädagogischen Hochschule Osaka. Die Delegationsreise fand im Rahmen eines Förderprogramms des Educational Forums der G7/G20 statt. Inhaltliche Schwerpunkte der Reise waren die Auseinandersetzung mit den Themen Soziale Integration und Schulsicherheit. Sie waren sehr an den Themen Migration und Integration interessiert – auch vor dem Hintergrund des Wandels nationaler Politik. Nach jahrzehntelanger Abschottungspolitik kommt das Thema auch in der Japanischen Gesellschaft an.
Neben einer Vorstellung der unterschiedlichen Bereiche der Migrationsarbeit am Standort Halle, erhielt die Japanische Delegation eine Führung durch die Räumlichkeiten. Sie zeigten sich sehr interessiert, wie professionelle Arbeit in diesem Bereich umgesetzt wird und das Thema Ganzheitlichkeit und Zusammenarbeit zwischen den Beratungsstellen und dem Schulprojekt funktionieren kann. Ein weiterer Austausch zwischen der Pädagogischen Hochschule Osaka und dem Migrationsbereich ist vorstellbar.

Weitere Neuigkeiten aus unseren Bereichen

Vorlesetag

Vorlesetag in der Kita »Kleine Stifte« Jimmy Milchohr hat etwas zu erzählen…

021.PK Stiftungsgymnasium

Standort für Internationales Stiftungsgymnasium in Magdeburg steht fest

Rathaus 004

Französische Film AG zu Besuch im Magdeburger Rathaus