Suchfunktion

50 Bienenkokons zum 50-järigen Bestehen der Kita Klettermax

Unsere Kita “Klettermax” erlebt ein Geburtstagsjahr zum 50-jährigen Bestehen. Rund um das Thema „50“ werden über das Jahr hinweg immer wieder kleine oder große Aktionen geplant und realisiert. Begonnen hat man mit einem Bienenprojekt. Hier ist eine Geschichte über fleißiges Feiern, die die Kinder und das Team der Kita selbst erzählen:

Wildbienenprojekt

Wir haben durch viele verschiedene Bilder, Geschichten und Materialien erfahren, warum Bienen für uns so wichtig sind und was wir dafür tun können, dass wieder mehr Bienen zu uns kommen.

Damit unsere Wildbienen nach ihrem Schlupf gleich Nahrung finden, haben wir in unserem Familiengarten blühende Pflanzen gepflanzt.

Damit unsere Pflanzsteine neu bepflanzt werden können, haben wir alle Steine fleißig von Unkraut befreit.

Wir haben aus Papprollen und Papptellern Bienen gebastelt.

Wir hatten viel Spaß, beim Herstellen von Samenbomben. Aus Erde, Katzenstreu, Wasser und Wildblumensamen haben wir Samenbomben geformt, die wir auf unsere angelegte Wildblumenwiese und an verschiedenen Orten in unserer Umgebung werfen wollen.

Zum Tag des Buches haben wir uns die Geschichte „Der Wolf und die Biene“ selbst ausgedacht, sie auf Bildern illustriert und interessierten Kindern vorgestellt.

Unser Paket mit den Wildbienenkokons ist angekommen. Wir haben es gemeinsam ausgepackt und uns den interessanten Inhalt angeschaut.

Wir haben Wegplatten in unserem Familien-Bienengarten gelegt.

Wir haben den Nistblock für unsere Bienen zusammengebaut und haben im Heft nachgelesen, wie man es macht.

Das ist unser Bienentanz. Unsere Gesichter waren wie Bienchen angemalt.

Die Bienenkokons haben wir in die Schlupfkammer unseres Nistblocks gelegt. Danach haben wir mit dem Spanngurt den Nistblock verschlossen und ihn dann in unseren Bienengarten gebracht, wo er jetzt seinen Platz an einer Mauer gefunden hat. (Mauerbiene).

Da unsere Rote Mauerbiene frische feuchte Erde zum Nestbau benötigt, haben wir eine Wasserstelle angelegt und eine Lehmschale aufgestellt.

Damit es genügend Nahrung für unsere Wildbienen gibt, haben wir eine Wildblumenwiese gesät, unsere Samenbomben auf die Erde geworfen und haben alles fleißig gegossen.

Regelmäßig schauen wir, ob unsere Bienen schon geschlüpft sind. Dann endlich war es soweit, wir konnten erste Bienen beim Fliegen in unserem Garten und an unserem Nistkasten beobachten.

Kita Ktettermax

Weitere Neuigkeiten aus unseren Bereichen

TD-m

Zusammenarbeit steht im Mittelpunkt: Kinder aus unserer Wohngruppen verschönern das Stiftungsgelände

intro-rede-adrian-M

Open-Air Gottesdienst am Elbufer: Danksagungen für unsere Mitarbeiter*innen

dig-m

Bienvenue – Welcome – Herzlich Willkommen in der Dreisprachigen Internationalen Grundschule