Suchfunktion

Im gemeinsamen Gespräch Hemmschwellen abbauen: Tag der offenen Tür in der Erziehungs- und Familienberatungsstelle

Die Arbeit unserer Erziehungs- und Familienberatungsstelle in der Auguststraße 38 in Bernburg besteht darin, Menschen zu beraten. Ob bei Problemen im Bereich der Erziehung, ob in der Ausübung der Personensorge oder bei Trennung und Scheidung, das engagierte Team aus Psycholog*innen, Sozialpädagog*innen und Therapeut*innen ist für alle da, die aufgrund einer schwierigen Lebenslage eine Ehe- oder Lebensberatung brauchen. Dabei gibt es neben den kostenfreien Beratungsgesprächen auch kostenfreie Gruppenangebote für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Eltern sowie Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen für Eltern und Fachkräfte.

Erst einmal ins Gespräch zu kommen, um Hemmschwellen abzubauen. Das lag unserem Team, bestehend aus Anke Bösener, Jana Lankau, Martin Bergmann und Heidi Bachmann, diese Woche besonders am Herzen. Denn am Dienstag fand der seither erste Tag der offenen Tür der Beratungsstelle statt. Nach den coronabedingten Lockdowns war es jetzt besonders wichtig, sich mal wieder austauschen zu können und die Arbeit, Methoden und Materialien hier vorzustellen.

Die Türen standen den ganzen Nachmittag für interessierte Gäste und Kooperationspartner offen. Es kamen Eltern und Kinder, Gäste aus der Stadt- und Landeskreisverwaltung und der Politik. Es gab viele anregende Gespräche und neugierige Fragen.

Wir haben uns sehr über unsere Gäste gefreut, die der Einladung gefolgt sind. Vielen lieben Dank für ihren Besuch und auch die kleinen Gaben für unsere Beratungsstelle.

Weitere Neuigkeiten aus unseren Bereichen

Weltkindertag_m

Tierisch gut drauf: Familienfest mit der Frühförderstelle der St. Johannis GmbH

DIG_m

Eltern starten Verkehrshelfer-Projekt an der Dreisprachigen Internationalen Grundschule

Weltentdecker_preis_m

Außergewöhnliches Engagement: Unser Hort Weltentdecker bekommt den “Town & Country Stiftungspreis”