Suchfunktion

Schulsozialarbeit

Als in Sachsen-Anhalt 2008/2009 intensiv an der Ausgestaltung eines Programms der Europäischen Union zur Senkung der Schulabbrecherquoten und des Schulversagens geschrieben wurde, erreichten hier 12 % der Schülerinnen und Schüler nicht mal einen Hauptschulabschluss. Einen Lösungsansatz sollte die Schulsozialarbeit liefern.

Schulsozialarbeit ist eine Form der Kooperation von Jugendhilfe und Schule. Sie schafft somit Verbindungslinien zwischen Schülern, Elternhaus und Schule und erfüllt sowohl intervenierende, als auch präventive Aufgaben. Sie bietet ein offenes Kontakt- und Beratungsangebot für Schüler bei:

  • persönlichen oder familiären Problemen
  • Konflikten mit anderen Schülern oder Lehrern
  • “Nicht-Wohl-fühlen” in der Klasse
  • Schulmüdigkeit
  • bei der Vermittlung außerschulische Kontakte wie Hausaufgabenbetreuung, Freizeitangebote
  • beim Übergang Schule – Beruf

Die Eltern werden intensiv einbezogen durch Beratung in Erziehungs- und Lebensfragen, Entwicklung von Handlungstrategien oder auch die Vermittlung zu weiteren Diensten.

Schulsozialarbeit

  • unterstützt bei der Klärung von gruppendynamischen Konflikten
  • fokussiert eine enge Zusammenarbeit mit den Lehrern
  • wirkt mit bei Unterrichtsprojekten und begleitet diese sozialpädagogisch
  • initiiert bildungsbezogene Projektarbeit
  • vermittelt zu anderen Fachkräften, Institutionen, Schulen

Die Stiftung bietet Schulsozialarbeit in den Regionen Dessau-Roßlau klick und Bernburg klick an.