Suchfunktion

Berufsvorbereitung – leichte Sprache

Berufs-Ausbildung

Wenn du einen Beruf lernen willst, machst du eine Berufs-Ausbildung.

Das kurze Wort heißt Ausbildung.

Dann bist du Auszubildender.

Das kurze Wort dafür ist Azubi.

Der Azubi lernt in einem Betrieb. Dort lernt er zu arbeiten.

Und er geht in eine Schule. Das ist die Berufs-Schule.

Dort lernt er alles über einen Beruf.

I. Zukunfts-Chance assistierte Ausbildung ZaA

 

Die Ausbildung ist manchmal schwer.

Wir helfen Dir bei der Ausbildung.

Es gibt dafür ein Projekt.

Das Projekt heißt Zukunfts-Chance assistierte Ausbildung.

Die Abkürzung ist ZaA.

  1. Zeit-Raum: 4. April 2016 – 31. Juli 2019
  2. Zeit-Raum: 4. April 2017 – 31. Juli 2020
  3. Zeit-Raum: 4. April 2018 – 31. Juli 2021

 

Das Geld für dieses Projekt kommt von Behörden.

Eine Behörde heißt Bundes-Agentur für Arbeit.

Die andere Behörde ist das Landes-Verwaltungs-Amt.

 

In dem Projekt helfen wir vielen Menschen.

Dabei bekommst du unsere Hilfe.

  • Wenn du eine Ausbildung abgebrochen hast.
  • Wenn du noch einen Betrieb suchst.
  • Wenn du aus einem anderen Land kommst und schlecht deutsch sprichst.
  • Wenn du als Mädchen einen Beruf lernst, den früher nur Jungs gelernt haben. Zum Beispiel Maurerin.
  • Wenn du als Junge einen Beruf lernst, den früher nur Mädchen gelernt haben. Zum Beispiel Friseur.
  • Wenn du ein Kind hast und allein bist.
  • Wenn du Lern-Schwierigkeiten hast.
  • Wenn du eine Körper-Behinderung hast.

Das Projekt hat 2 Teile.

Diese Teile nennen wir Phasen.

Das machen wir in der 1. Phase:

  • Wir machen Unterricht.
  • Dann ist es in der Berufs-Schule leichter.
  • Wir überlegen zusammen, welchen Beruf du lernen kannst.
  • Wir helfen dir bei der Suche nach einem Betrieb.
  • Wir schreiben Bewerbungen.
  • Du sollst den Beruf dann kennen lernen.
  • Wir testen, ob der Beruf zu dir passt.
  • Du arbeitest einmal in einem Betrieb mit. Das nennt sich Probe-Arbeiten.
  • Wir helfen Dir bei Deinen Problemen.

 

Nach der 1. Phase kommt die 2. Phase.

Wir helfen Dir, deine Ausbildung zu schaffen.

Am Ende bekommst du einen Berufs-Abschluss.

Wir sind bis zum Ende für Dich da.

Das nennen wir Ausbildungs-Begleitung.

 

Wir lernen mit dir.

Wir üben mit dir den Stoff aus der Berufs-Schule.

Das heißt Stütz-Unterricht.

Wir helfen aber auch in deinem Betrieb.

Manchmal hast du Streit mit Kollegen.

Wir helfen dir, den Streit zu beenden.

Manchmal hast du Ärger in der Berufs-Schule.

Dann reden wir mit deinen Lehrern.

 

In unserem Projekt arbeiten viele Menschen.

Das ist unser Team.

In dem Team sind Fach-Leute, die bei deinen persönlichen Problemen helfen.

Zum Beispiel wenn du eine Wohnung suchst.

Oder wenn du Geld-Probleme hast.

Die Leute heißen Sozial-Pädagogen.

Sie reden mit dir und helfen.

 

Du kannst uns besuchen.

Wir sprechen dann über deine Fragen.

Hier ist unser Büro:

St. Johannis GmbH
Berufsfachzentrum – BFZ
Dr.-John-Rittmeister-Str. 6
06406 Bernburg

Zufahrt über Brunnenstr. 25

 

Du kannst uns auch anrufen.

Oder du schreibst eine E-Mail.

Das ist unser Team:

Birgit Becker
Tel.: 03471 – 37 40 23
birgit.becker@sanktjohannis.org

Sibille Bröske
Tel.: 03471 – 37 40 35
sibille.broeske@sanktjohannis.org

Andreas Fischer
Tel.: 03471 – 37 40 47
andreas.fischer@sanktjohannis.org

Heiko Lerch
Tel.: 03471 – 37 40 35
heiko.lerch@sanktjohannis.org

Jana Schulze
Tel.: 03471 – 37 40 65
jana.schulze@sanktjohannis.org

Detlef Springer
Tel.: 03471 – 37 40 35
detlef.springer@sanktjohannis.org