Suchfunktion

Tiergestützte Therapie

Bei tiergestützten Aktivitäten finden zahlreiche therapeutische Effekte, wie allgemeine Antriebssteigerung und Förderung der motorischen und geistigen Fähigkeiten statt. Hunde sind Sozialpartner, denen man etwas anvertrauen kann – die nichts weitersagen. Die Tiergestützte Heilpädagogik ist ein Förderangebot. Sie ist besonders geeignet für Kinder und Jugendliche mit:

  • Entwicklungsverzögerung
  • ADHS Symtomen
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Bewegungs- und Koordinationsstörungen
  • Geistiger Behinderung
  • geringem Selbstwertgefühl
  • Lern- und Sprachstörungen
  • Wahrnehmungsproblematik

Angebote mit Therapiehund Ethan:

  • Heilpädagogisch- Therapeutische Einzelkontakte mit Kindern und Jugendlichen aus dem stationären, teilstationären und ambulanten Bereich
  • Besuchstage in Kindertagesstätten und Schulen

“Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund.” (Hildegard von Binge)

Familien- und Einzelberatung

Meine Aufgabe ist es, Sie und Ihre Kinder bei der Bewältigung von Alltags- und Konfliktsituationen zu unterstützen. Die Hilfe umfasst das gesamte Familiensystem und dessen soziales Netzwerk.

Zusammenarbeit mit anderen Institutionen:

  • Regelmäßiger Austausch in Fachteamsitzungen mit allen Kooperationspartnern
  • Gesundheitswesen: Krankenhäuser, Ärzte, Kinder und Jugendpsychatrie
  • Ämter: wie z.B. Jugendamt, Arbeitsagentur, Jobcenter, Amtsgericht, Schulen, Kitas
  • Bildungswesen: Schulen, Schulsozialarbeit Bernburg, Ausbildungsstätten
  • Betreuungseirichtungen: Kitas, Horte, Kinder- und Jugendclubs der Stadtteilarbeit
  • Freizeitvereine