Suchfunktion

Drei Friedensengel gesucht: 15.000 Euro für Mut machende Beispiele von überzeugender Friedensarbeit

Bernburg (Saale), 18.07.2022

Im Frühjahr 2023 wird die Stiftung Evangelische Jugendhilfe zum dritten Mal den Preis „Friedensengel“ vergeben.

Wir brauchen Sie mehr denn je: Menschen und Organisationen, die Mut machen und sich in ganz besonderer Weise für andere engagieren und sich für den Frieden einsetzen.

Um solche Initiativen und Engagements zu ehren und mehr in das Licht der Öffentlichkeit zu rücken, verleiht die Stiftung Evangelische Jugendhilfe den Friedensengel.

Es gibt wieder insgesamt drei Preise in drei Kategorien, die mit je 5.000€ dotiert sind:

  • Der unbekannte Friedensengel (für Einzelpersonen)
  • Beispielhafte Initiative (für Organisationen)
  • Der prominente Friedensengel – Öffentliches Wirken (für Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens)

Ab sofort können Personen und Projekte zur Nominierung vorgeschlagen werden.

Eine Jury aus Persönlichkeiten des gesellschaftlichen und öffentlichen Lebens in Sachsen-Anhalt wählt die Preisträger*innen in den drei Kategorien aus. Der Einsendeschluss ist der 30. November 2022.

Am Wettbewerb dürfen Personen, Initiativen und Organisationen aller Rechtsformen teilnehmen.

Die Jury nimmt eine Vorauswahl aller eingereichten Unterlagen nach den folgenden Kriterien vor: Nachhaltigkeit, Innovation, gesellschaftlicher Bedarf und Vorbildfunktion des Engagements der Kandidatinnen. Die Wahl der Gewinner*innen für die Kategorien erfolgt durch eine Punktebewertung der Jury.

Bewerbungen für den Preis „Friedensengel“ der Stiftung Evangelische Jugendhilfe werden von dritten Personen oder Organisationen eingereicht. Selbstnominierungen sind nicht möglich.

Die Preisträger*innen des „Friedensengel“ werden in einer öffentlichen Veranstaltung im Frühjahr 2023 voraussichtlich in Bernburg (Saale) geehrt.

Wir freuen uns auf zahlreiche Nominierungsvorschläge.

Foto:

Preisträger desFriedensengel 2021 v.l. Dr. Klaus Töpfer, Sabine Elstermann und ihr Sohn Martin, Gabriele Arndt © Iurii Nechyporenko

Weitere Neuigkeiten aus unseren Bereichen

IMG_2325

37 handbemalte Spielkartons: Stella stellt fertiges Bärenhausen Spiel vor

Titel

Das Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht: Beziehungsgestaltung mit schwer erreichbaren Kindern und Jugendlichen

Titel-Eulenspiegel

Schelmengeschichten im Deutschunterricht: Klassenexkursion der Freien Stiftungssekundarschule in Alsleben

Kreativworkshop Martin Bergmann

Neuer Kreativ-Workshop für Kinder und Jugendliche: Persönlichkeitsentwicklung und Selbstwirksamkeit durch künstlerische Erfolge