Suchfunktion

Gute Beziehungen und Fehlerfreundlichkeit: Was wir unseren Mitarbeiter*innen für Ihre Arbeit bei uns wünschen

Zweimal im Jahr veranstaltet unsere Stiftung einen Begrüßungstag („Onboarding Day“) für neue Mitarbeiter*innen und heißt so die Neustarter*innen in unserer Stiftung herzlich willkommen.

An diesem Tag bekommt man einen ersten Überblick über unsere Arbeitsfelder, lernt mehr über unsere Hilfsangebote, kann sich gegenseitig vernetzen, sowie die Vorstände der Stiftung besser kennenlernen.

Uns ist sehr daran gelegen, dass sich unsere „Neuen“ an ihrem Arbeitsplatz, in ihren Teams und in der Stiftung wohl und angenommen fühlen. Für Fragen und Feedback jeglicher Art haben wir immer ein offenes Ohr und freuen uns über den Kontakt.

In diesem Video vom letzten Begrüßungstag im November verabschiedet Frau Manser, Vorständin der Stiftung Evangelische Jugendhilfe, die Teilnehmer*innen noch mit besonderen Wünschen für ihren Arbeitsalltag in der Stiftung, ihren Gesellschaften und Einrichtungen. Diese Wünsche richten sich jedoch auch an die „Alteingesessenen“ und die gesamte Mitarbeiterschaft, sodass wir sie an dieser Stelle mit allen teilen möchten.

Anna Manser, Vorstandsmitglied der Stiftung Evangelische Jugendhilfe, richtet sich mit diesen Wünschen an unsere neuen Mitarbeiter*innen:

„Ich wünsche uns allen, dass wir fehlerfreundlich sind und auch mal Sachen wagen und riskieren und auch mal was nicht richtig machen.

Ich habe am Wochenende den schönen Satz gelesen, wer nie gescheitert ist im Leben, der hat auch noch nie was versucht. Versuchen Sie was.

Bei uns sind Sie dazu herzlich eingeladen und wir versprechen im Gegenzug, wir sind über die Fehler dankbar, wir können es danach besser machen. 

Ich wünsche Ihnen weiter, dass Sie Mitgefühl haben mit sich selber und mit den anderen.  

Unsere Anvertrauten freuen sich und Sie sicher auch. Wir müssen gnädig mit uns sein, unsere Schwächen umarmen und freundlich sein. Wir haben alle welche, da unterscheiden wir uns nicht voneinander.

Und das dritte, was ich Ihnen wünsche, für ihre Zeit in der Stiftung: gute Beziehungen.

Wir Menschen sind soziale Wesen und leben vom Miteinander, von der Bindung und Verbindung zueinander. Da kann es Knirschen, das muss nicht immer ideal sein, aber wir brauchen uns.

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit bei uns!

Weitere Neuigkeiten aus unseren Bereichen

Nordklub

Der Nordklub stellt sich vor: Ein Filmprojekt mit dem Offenen Kanal Dessau

Fachschule_kitabesuch

Stiftungsfachschule für Sozialpädagogik war „Mittendrin statt nur dabei“

2023

Man sieht nur mit dem Herzen gut: Wünsche für das neue Jahr

Löwe_m

Liebe Sorgen, schlaft gut! Bis Morgen! Weinachtsbrief des Vorstands