Suchfunktion

Interview mit Radio SAW: Wie digitale Bildung in Zeiten von Corona am Stiftungsgymnasium funktioniert

In der Radioreihe Sina Peschke trifft… gaben in der letzten Ausgabe auch unsere Kolleg*innen Juliane Behrend und Mike Keune vom Internationalen Stiftungsgymnasium ein Interview.

Die Beiträge kann man hier nachhören: Radiobeitrag Radio SAW

Wenn die Schule zu Hause stattfindet

Internationale Stiftungsschulen in Magdeburg zeigen, wie digitales Lernen in Zeiten von Corona funktionieren kann

Exakt vor zwei Jahren veranstaltete die Stiftung Evangelische Jugendhilfe St. Johannis in Magdeburg den Bildungsfachtag „Bildungsrepublik – vom (An)Spruch zur Wirklichkeit“ um innovative Lehr- und Lernansätze vorzustellen. Seit einigen Wochen steht dieser Anspruch nun auf dem Prüfstein. Von heute auf morgen schlossen alle Schulen und Kindertagesstätten in Sachsen-Anhalt. Das stellte sowohl Schüler*innen als auch Lehrerschaft vor große Herausforderungen, sollte das Lernen und Lehren vom heimischen Schreibtisch aus erfolgen.

Wie das Lernen zu Hause im Alltag gelingen kann, zeigt das Internationale Stiftungsgymnasium in Magdeburg. Hier lief das Home Schooling in den ersten Wochen sehr gut an. Mittlerweile gibt es sogar virtuelle Hofpausen, in denen sich die Schüler*innen abseits des Lernens über ihren Alltag in Coronazeiten austauschen können. Denn die Kontakte auf sozialer Ebene, so ist man sich im Stiftungsgymnasium bewusst, sind in diesen Zeiten besonders wichtig. Deshalb stellen die Lehrer*innen neben Lernvideos auch kleine Filmchen, die nichts mit Lernen zu tun haben auf dem schuleigenen YouTube-Kanal online.

Warum funktioniert es in dieser Schule so gut?

Als sich am 12. März abzeichnete, dass ab Montag eine Schließung der Schulen bevorstand, nutzte das Kollegium des Internationalen Stiftungsgymnasiums das Wochenende, um im schuleigenen Lernportal virtuelle Klassenräume einzurichten.

Ein Wechsel zum Online-Lernen konnte in den Stiftungsschulen, denn die Dreisprachige Internationale Grundschule kann die gleichen Erfahrungen aufweisen, relativ geräuschlos ablaufen. In beiden Schulen ist digitale Bildung eine konzeptionelle Säule, nicht nur auf dem Papier.

Zehn Prozent des Unterrichts in allen Fächern, also auch Sport und Kunst erfolgt auch in „normalen“ Zeiten mit Unterstützung digitaler Lernmittel. Somit ist die zum erfolgreichen Lehren und Lernen notwendige Medienkompetenz auf allen Seiten vorhanden ist. Alle Schüler*innen und Lehrer sind über eine persönliche schulische Emailadresse zu erreichen sowie in einer Online-Plattform miteinander vernetzt.  Die digitalen bzw. Online-Lernangebote sind durch die Umsetzung eines BOYD-Konzeptes (Bring your own Device), mit den im Haushalt vorhandenen digitalen Endgeräten zu nutzen.

Das Internationale Stiftungsgymnasium Magdeburg ist dem Aufruf des Landes Sachsen-Anhalt (der noch vor der Corona-Zeit veröffentlicht wurde) gefolgt und hat sich als 1 von 16 Netzwerkschulen beworben und möchte seine Erfahrungen vor und während der Corona Zeit sehr gern mit allen Schulen, Schulträgern und Lehrern teilen.

Links:
www.stiftungsschulen.de; https://www.youtube.com/channel/UCexEEzgDtfvUlm3uMIx0baQ/featured

Weitere Neuigkeiten aus unseren Bereichen

trili main2-02

Tagesbetreuung und Social-Media #Stiftungbildet

_DSC0289

Das Geheimnis der Bäume – Baumpflanzung läutet Umweltprojekt für Schüler ein

mobile-phone-4294104_1920

Keine Langeweile: Bernburger Stiftungsschule mit vielfältigen Ferienangeboten