Suchfunktion

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge

Fröhlich und Tränenreich wurde Jutta Jantke von Ihren Kindern aus dem Hort Abenteuerwelt verabschiedet

Eine große Runde von Kindern, Erzieher*innen, Eltern und Weggefährten trafen sich auf dem Hof im Hort Abtenteuerwelt und verabschiedeten nach vielen  Jahren die Erzieherin Jutta Jantke.

Mit einem emotionalen, bunten und von fantastischer Stimmung getragenen Programm nahmen die Kinder und Teammitglieder Abschied.

Auch gab es einen ganzen Rucksack voller guter Wünsche und Dankesworte. Die Hortkinder hatten sich ein ganz besonderes Abschiedsgeschenk überlegt. Sie überreichten Frau Jantke köstliche Leckereien von den Ländern aus denen sie und Ihre Familien kommen. So gab es aus dem Irak Bulgur, aus Vietnam den Reis und aus Rumänien den Mais, aus Polen eine Krakauer der feinsten Sorte und aus Afghanistans den leckeren Ziegenkäse. Die Griechen überreichten eine Karpusi (Melone),  die Türken den Knoblauch und die Inder die frische Ananas, aus dem Kosovo kamen die Trauben, die Ukraine sendete die Soljanka und Russland den Sekt und sagte „Na sdoro´wje“. Eine Tüte Wüstensand kam aus Syrien, aus dem Nordwesten vom Pakistan gab es eine Palme und das schönste Festpräsent, eine edle Kokosnuss, kam vom schwarzen Kontinent.

Dabei drückten die Mädchen und Jungen ihre Frau Jantke noch einmal ganz fest. Sie wird ihnen fehlen, das war nicht zu übersehen.

Sichtlich gerührt ließ es sich Jutta Jantke  nicht nehmen, allen zu danken. Sie betonte, sie habe immer gern im Hort gearbeitet und es hat ihr viel Spaß und Freude gemacht. Leicht fällt ihr der Abschied von der Abenteuerwelt nicht.

Sie hat Gruppen geleitet, mit den Kindern herum getollt, sich zum Karneval immer verkleidet und auch mal Trost gespendet, wenn beim allzu wilden Spielen das Knie aufgekratzt wurde, Tränen getrocknet, bei den Hausaufgaben geholfen und immer genau zugehört, was ihr die Kinder erzählten.

Ihre fröhliche, empathische Art und ihre Warmherzigkeit machten sie zur geliebten Erzieherin für die Kinder.

Ihre Kompetenz, Offenheit und Erfahrung zur wertvollen Ansprechpartnerin für die Eltern und Kolleg*innen.

Danke Frau Jantke – Danke Jutta – wir wünsche Dir alles Gute!

Weitere Neuigkeiten aus unseren Bereichen

Fachschüler-2019

Schulstart an der Fachschule Sozialwesen „St. Johannis“

Erster Schultag LOOP Halle 2019_web

LOOP Projekt in Halle startet mit vollen Klassen ins neue Schuljahr

Jugendgruppe-720

Französische Jugendgruppe besuchte die Stiftung in Bernburg