Suchfunktion

Sport und Spaß gegen Frust und Gewalt

Die Stiftung organisiert in Zusammenarbeit mit der Stadt Nienburg (Saale) alljährlich den  Kultur- und Sporttag. Dazu hier eine kleine Zusammenfassung:

Kultur- und Sporttag im „Sportpark der Freundschaft“ – Kleine Friedensfahrt mit neuem Teilnehmerrekord 

Am 12.09.2015, kurz nach halb zehn, startete wieder einmal der Kultur- und Sporttag im „Sportpark der Freundschaft“ in Nienburg (Saale). Er wurde eröffnet durch die Schirmherrin und Bürgermeistern der Stadt Nienburg (Saale), Frau Susan Falke und Herrn Roland Kloß, Mitarbeiter der Stiftung Ev. Jugendhilfe St. Johannis Bernburg. Ins Leben gerufen wurde er durch den ehemaligen Bürgermeister der Stadt Nienburg (Saale) und heutigen Landrat Markus Bauer.
Ca. 250 Besucher und Teilnehmer waren am Samstag bei spätsommerlichen Temperaturen gekommen und hatten großes Interesse mitgebracht, sich unter dem Motto des Präventionstages
„Sport & Fun gegen Frust und Gewalt“ in sportlichen Wettkämpfen zu messen.

Umrahmt wurde die feierliche Eröffnung durch fünf junge Musikerinnen der Musikschule Bernburg, die mit toller moderner Musik die zahlreichen Besucher und Aktiven des Kultur- und Sporttages begeisterten. Im Rahmenprogramm eröffneten die jungen Kicker der E-Jugend des 1. FSV Nienburg die sportlichen Aktivitäten gegen die E-Jugend des SC Schönebeck. Die Nienburger Kicker gewannen in einem tollen Spiel mit 3:1 gegen Schönebeck. Ebenfalls gab es noch ein Kleinfeldfußballturnier, bei dem das Team der Jugendlichen des Stadtteilhauses aus der Raustraße in Bernburg den Sieg holte. Neben dem Kleinfeldfußballturnier gab es noch ein Street-Soccer-Turnier, das die Mannschaft des Kinder- und Jugendzentrums aus Nienburg (Saale) gewann.
Gleichzeitig wurde bei der kleinen Friedensfahrt um die schnellste Zeit gefahren. 400 Meter mussten die Teilnehmer in kürzester Zeit und so schnell wie möglich hinter sich bringen.
Veranstaltet wird die kleine Friedensfahrt seit drei Jahren vom Radsportmuseum Kleinmühlingen. Im vorigen Jahr traten bei der kleinen Friedensfahrt 33 Teilnehmer an, dieses Jahr nahmen erstmals 41 Kinder und Jugendliche bei dem Radrennen teil und traten ordentlich in die Pedale. Spannende Radrennen ergaben sich und tolle Einzelzeiten in den einzelnen Altersgruppen, denn jeder wollte als Erster das Ziel erreichen und natürlich gewinnen. Erstmalig gab es dieses Jahr eine Titelverteidigerin, Anna Falke aus Nienburg (Saale), die sich in ihrer Altersklasse wieder durchsetzen konnte.
Neben dem Sport zeigten die Kinder und Jugendlichen ein abwechslungsreiches Kulturprogramm, bei dem sie vielen Besuchern ihr Können in Tanz, Akrobatik, Gesang und moderner Musik näher brachten. Die Kinder und Jugendlichen der Grundschule Nienburg (Saale), der Sekundarschule „Happy Children“, der Tanzgruppe des Kinder- und Jugendclubs in Bernburg und der Akrobaten des Nienburger Karnevals Club e.V. zeigten mit ihren Auftritten, welche Möglichkeiten und
Hobbys es gibt, um sich seine Freizeit kreativ und sinnvoll zu gestalten. Auch die Schulen, der Kreissportbund, die Feuerwehr Nienburg (Saale), der Landkreis und der Tennisclub aus der Bernburg unterstützten diesen Präventionstag mit verschiedenenStationen. Das Thema des Präventionstages „Sport & Fun gegen Frust und Gewalt“ hat nichts an Aktualität verloren.
“Ganz im Gegenteil, man sollte weiterhin vorbeugend tätig werden, damit Ärger und Frust bei jungen Menschen nicht später in Gewalt umschlagen“, so Roland Kloß. Man will damit
nicht nur die einheimischen Jugendlichen ansprechen, sondern auch die Flüchtlinge.
Ein besonderer Dank für die Unterstützung des Kultur- und Sporttages gilt der Verkehrswacht Bernburg/Magdeburg, dem Polizeirevier Bernburg sowie den Regionalbereichsbeamten
Frau Horn und Herrn Schön, dem Fachdienst Jugend und Familie des Salzlandkreises, Herrn Hendrik Eisner (gesponserte Hüpfburg), dem 1. FSV Nienburg e.V., dem Tennisclub
Bernburg, der Sportjugend des Salzlandkreises, dem Friedensfahrtmuseum Kleinmühlingen, der Stadt Nienburg (Saale), dem Team um Frau Günzler, dem Eiskaffee „Eiszeit“ und der Salzlandsparkasse, welche diesen Tag mit ihren Aktivitäten kreativ unterstützt haben. Die Jugenddisco um Erik Klix umrahmte den 8. Kultur- und Sporttag in einer guten Qualität
musikalisch und tontechnisch.
Auch im nächsten Jahr soll der Kultur- und Sporttag wieder stattfinden.

Weitere Neuigkeiten aus unseren Bereichen

Titel_1

Tanzen, Schminken, Jonglieren: Heilpädagogische Frühförderstelle Magdeburg feiert 10-Jähriges

Titel

„Tag der kleinen Forscher“: Kita Kluswegzwerge seit 15 Jahren im Netzwerk

IMG-20220622-WA0072

Erzieher*innen Fachschule auf Reisen in Beelitz und Leipzig

erweitertes Teamfoto

5-jähriges Jubiläum der Erziehungs- und Familienberatungsstelle in Bernburg