Suchfunktion

Stiftung dankt Katrin Schütze-Dittrich für Ihr Wirken

Nach fast 35 Jahren endete für Katrin Schütze-Dittrich mit der feierlichen Verabschiedung durch den Vorstand der Stiftung Evangelischen Jugendhilfe St. Johannis am 6. März 2020 eine Ära in den Diensten der Jugendhilfe. In einer sehr emotionalen Feierstunde ließen Vorstand und Kolleg*innen gemeinsam mit Ihr Ihren Weg im Träger Revue passieren. Vorstandsvorsitzender Klaus Roth dankte Ihr für Ihre langjährige Mitarbeit und wünschte Ihr für Ihr neues Betätigungsfeld viel Glück und Erfolg. Und so wird Katrin Schütze-Dittrich die Stiftung nicht ganz aus den Augen verlieren, denn in Ihrer neuen Tätigkeit als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin wird sie weiterhin mit dem Träger kooperieren.

Der Weg von Katrin Schütze-Dittrich begann 1985 als Erzieherin in unserer Mädchenwohngruppe in Bernburg. Es folgten berufsbegleitende Studien der Heilpädagogik, der systemischen Familientherapie und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie. Für den Bernburger Süd-Osten erarbeitete Sie das Konzept für eine stadtteilorientierte Arbeit, welches seit vielen Jahren im Mehrgenerationenhaus „Für Jung & Alt“ im erfolgreich umgesetzt wird. Als Bereichsleiterin war sie in der Vergangenheit u.a. für die ambulanten und stationären Hilfen zur Erziehung am Standort Bernburg verantwortlich. Dabei ging Ihr Engagement auch nach getaner Arbeit weiter, sei es im Jugendhilfeausschuss, Sozialausschuss aber auch im Evangelischen Erziehungsverband e.V. Seit dem 15. Oktober 2019 führt Sie eine eigene psychotherapeutische Praxis in Köthen.

Weitere Neuigkeiten aus unseren Bereichen

Brief

Frühlingsbrief des Vorstandes an die Mitarbeiter*innen des Trägerverbundes

notfall-kiz-header

Hilfe für Eltern in der Corona-Zeit – Hinweis auf Pressemitteilung zum NOTFALL-KIZ durch das BMFSJ

classroom-824120_1920

+++Aktuelle Informationen zu Schließungen von Schulen und Kindertagesstätten+++