Suchfunktion

Umweltbildung in der Kita: Kluswegzwerge beschäftigen sich mit Plastikmüll im Meer

Monatsprojekt bei den Kluswegzwergen   – Plastikmüll im Meer

In der frühen Kindheit werden Grundlagen gelegt: Fähigkeiten und Werte, die unseren Umgang mit uns selbst, anderen Menschen und unserer Umwelt bestimmen.

Bei der Umsetzung von Bildung zur nachhaltigen Entwicklung in den ersten Lebensjahren geht es darum, Kinder für eine zukunftsfähige Lebensweise zu sensibilisieren und  um eine

altersgemäße Auseinandersetzung mit zukunftsrelevanten Themen.

Da das Thema Umwelt- und Klimaschutz zunehmend stärker in den Fokus der Gesellschaft rückt, haben wir in den letzten Monaten mit dem Projekt „Mülltrennung“ in unserer Kita begonnen.

Das Trennen von Abfällen ist ein Thema, das Kinder beschäftigt. Wir nutzen die Neugier, um ein umfassendes Wissen in Sachen Rohstoffschonung und Wertstoffrecycling mit den Kindern zu erarbeiten.

Mit Begeisterung beobachteten sie das Müllauto, wie es durch unsere Straße fährt. Welchen Müll nimmt es mit? Es gab viele Interessante Bildungsangebote, als Ergebnis haben nun alles Gruppen verschieden Mülleimer, wo der Müll getrennt werden kann.

Als die Kinder dann aus dem Urlaub kamen, erzählten sie vom Plastik Müll im Meer. Wir haben das Thema aufgegriffen und es als Projekt des Monats im Eingangsbereich mit den Kindern für alle transparent dargestellt. Eltern und Kinder kommen so ins Gespräch und werden angehalten – den Müll zu trennen und nicht sinnlos wegzuwerfen.

Das Thema ist noch nicht abgeschlossen, denn es gibt noch viele Fragen von den Kindern.

Weitere Neuigkeiten aus unseren Bereichen

Pressekonferenz PSZ 07

Pressekonferenz im Psychosziales Zentrum für Migrantinnen und Migranten

Verabschiedung Frau Kowalske

Hortkinder verabschieden ihre Erzieherin in den Ruhestand

Bibel im Zelt

Mitmachausstellung „Aufgeschlagen – Bibel im Zelt“ zu Gast im Internationalen Stiftungsgymnasium in Magdeburg