Suchfunktion

Vorlesetag in der Kita »Kleine Stifte« Jimmy Milchohr hat etwas zu erzählen…

Pressemitteilung der Agentur für Arbeit Bernburg:

Jimmy Milchohr hat etwas zu erzählen…

Mehr als zwanzig „Kleine Stifte“ hörten voller Interesse Anja Huth, der Chefin der Arbeitsagentur zu. Jimmy Milchohr hat weiße Ohren und wird von den anderen Füchsen gehänselt. Damit das nicht mehr passiert färbt er sich die Ohren mit Waldbeeren. Das Ergebnis sind rosa Ohren. Nun wird er weiter ausgelacht und rennt mit seiner besten Freundin Pina, dem Wildschwein einfach bis zum Ende des Waldes und trifft auf ein graues Ungeheuer…..

Die Geschichte ging gut aus, sehr zur Freude der kleinen Zuhörer.

„Schon kleine Kinder bringen die besten Voraussetzungen mit, um später begeisterte Leser zu werden. Ihre Neugierde, Abenteuerlust und Wissbegierde sind die wichtigsten Eigenschaften, um sich Zugänge zu diesen Kompetenzen zu erschließen. Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, zeigen oft bessere schulische Leistungen und entfalten in besonderem Maße soziale Kompetenzen wie Empathie, Verantwortungsgefühl und Gerechtigkeitssinn.
Und wer mit Spaß schon früh die spannende Welt der Geschichten entdeckt, wird meist viel leichter Zugang zum Lesen finden.
Als Vorleserin möchte ich Ansporn dafür geben, dass Kinder selbst lesen lernen möchten, um auch alleine in die Welt der Bücher eintauchen zu können, “ sagt Anja Huth, die Chefin der Arbeitsagentur.

Der kleinen Anne hat es besonders gefallen.
„Jeder kann eine Sache besser als die Anderen“, sagte sie zum Ende des Buches.

„Das Angebot des Vorlesetages passt in unser pädagogisches Konzept. Unsere Einrichtung nimmt an dem Bundesprogramm „Sprache ist der Schlüssel zur Welt“ teil. Einmal im Monat liest die Leseoma für die Kleinen. Wir würden uns über mehr Vorlesepaten freuen. Interessierte nehmen bitte Kontakt mit uns auf“, erzählt Andrea Hoppe, die stellvertretende Kita-Leiterin.

„Ich habe viele glückliche Kinder gesehen. Wenn das Angebot mehrmals im Monat wäre, würden sich die Kleinen bestimmt freuen“, unterstützt Gabriele Zacher, die stellvertretende Bereichsleiterin der Stiftung evangelischen Jugendhilfe St. Johannis Bernburg den Aufruf ihrer Kollegin.

Alle Beteiligten sind sich einig, dass war keine einmalige Sache.
Hintergrundinformationen:
https://www.stiftunglesen.de/vorlesetag

(Auszug)Der Bundesweite Vorlesetag von Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt und gilt heute als das größte Vorlesefest Deutschlands. Die Bundesagentur für Arbeit ist Stiftungsmitglied. Der Vorlesetag will ein öffent-lichkeitswirksames Zeichen für das Vorlesen setzen und so Freude am Lesen we-cken. Die Vorleser an diesem Aktionstag zeigen mit viel Leidenschaft, ehrenamtlich und unentgeltlich, wie schön und wichtig vorlesen ist. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.

Weitere Neuigkeiten aus unseren Bereichen

Fachschüler-2019

Schulstart an der Fachschule Sozialwesen „St. Johannis“

Erster Schultag LOOP Halle 2019_web

LOOP Projekt in Halle startet mit vollen Klassen ins neue Schuljahr

Jugendgruppe-720

Französische Jugendgruppe besuchte die Stiftung in Bernburg