Suchfunktion

Weihnachtsfeier im Asylbewerberheim

Am 15. Dezember war ein besonders aufregender Abend in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Halle. Es sollte eine Weihnachtsfeier geben und prominenter Besuch hatte sich angesagt. Die Kollegen des Jugendmigrationsdienstes in Halle organisieren seit Jahren mit ehrenamtlich arbeitenden Studierenden Sprachförderkurse für Flüchtlinge. Sie reagieren damit auf einen großen Bedarf, denn für diese Menschen gibt es kein staatlich gefördertes Angebot für Deutschkurse. Trotzdem sind sie teilweise schon ein Jahr hier und haben keine Chance zur Integration, weil die Grundvoraussetzung, das Verstehen der deutschen Sprache fehlt. Aufgrund der großen Nachfrage laufen inzwischen die Kurse parallel in mehreren Gruppen und in drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Am Montag saßen alle Kursteilnehmer zusammen mit ihren studentischen Kursleitern und feierten gemeinsam. Zu Besuch kamen auch der Oberbürgermeister der Stadt Halle, Bernd Wiegand sowie der Landtagsabgeordnete der Grünen, Sebastian Striegel. Das stellte nicht nur eine besondere Wertschätzung der ehrenamtlichen Arbeit der Kursleiter dar. Gleichzeitig war es eine besondere Freude für die Kursteilnehmer, dass Ihnen so viel Aufmerksamkeit zuteil wurde. Auch das ist Bestandteil einer wünschenswerten Willkommenskultur. Der Oberbürgermeister kam auch nicht mit leeren Händen, sondern brachte zehn Freikarten für ein Handball-Bundesligaspiel der halleschen Wildcats mit.

Weitere Neuigkeiten aus unseren Bereichen

Fachschüler-2019

Schulstart an der Fachschule Sozialwesen „St. Johannis“

Erster Schultag LOOP Halle 2019_web

LOOP Projekt in Halle startet mit vollen Klassen ins neue Schuljahr

Jugendgruppe-720

Französische Jugendgruppe besuchte die Stiftung in Bernburg