Suchfunktion

Zum Schutz der Kinder: Unser Psychosoziales Zentrum verabschiedet Kinderschutzrichtlinie

Die Kinderschutzrichtlinie erläutert die Verpflichtungen des Psychosozialen Zentrums (PSZ), Kinder vor jeglicher Art von Schaden zu schützen. Sie legt die Verantwortlichkeiten und Handlungsanweisungen für alle Personen fest, die im Rahmen der Aktivitäten des PSZ Kontakt zu Kindern haben. Die Kinderschutzrichtlinie gilt im PSZ für alle durchgeführte Projekte an den Standorten Magdeburg und Halle für folgende Personengruppen:

  • Hauptamtlich beschäftigte Mitarbeiter*innen
  • Honorarkräfte
  • Sprachmittler*innen
  • Praktikant*innen
  • Ehrenamtliche Das PSZ wird diese Richtlinie auch an alle Partner*innen, mit denen wir zusammenarbeiten und mit denen wir gemeinsam Projekte organisieren und durchführen, kommunizieren.

Der Kinderschutz war schon immer ein wichtiger Bestandteil des Zentrums, jetzt ist das Konzept auch schriftlich und in Dienstanweisungen fest verankert.

Über das PSZ

Das Psychosoziale Zentrum für Migrantinnen und Migranten in Sachsen-Anhalt (PSZ) bietet psychologische Beratung, Therapie, psychosoziale Gruppen sowie begleitende Sozialberatung an.

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist die klinisch-psychologische Praxis mit Geflüchteten, die Verfolgung, Gewalt und Folter überlebt haben. Dabei berücksichtigen wir die kulturellen Hintergründe und sprachlichen Bedürfnisse unserer Klientinnen und Klienten. Auch Kinder, Jugendliche und Familien sind bei uns willkommen.

Unsere Angebote sind für unsere Klientinnen und Klienten kostenlos und können unabhängig vom Aufenthaltsstatus in Anspruch genommen werden. Bei Bedarf kann kostenlos ein(e) Dolmetscher(in) hinzugezogen werden. Wir unterliegen der Schweigepflicht, alle Gespräche werden streng vertraulich behandelt.

Angebote der psychologischen Beratung und Therapie:

  • psychologische Beratung und Begleitung
  • Stabilisierung, Ressourcen-Arbeit
  • Körpertherapie, Entspannung
  • Traumatherapie, Trauerarbeit
  • Psychosoziale Gruppen
  • Psychologische Diagnostik, Stellungnahmen

Angebote der Sozialberatung (für PSZ-Klient*innen und deren Angehörige):

  • Fragen zu Sozialleistungen
  • Antragstellung, Erklärung von Bescheiden, Kontakte zu Behörden
  • Vermittlung zu Ärzten
  • Angelegenheiten des Alltags (Wohnung, Schule, Arbeit u.a.)

Das PSZ hat zwei Standorte, jeweils einen in Halle (Saale) und in Magdeburg.

Weitere Neuigkeiten aus unseren Bereichen

IMG_2325

37 handbemalte Spielkartons: Stella stellt fertiges Bärenhausen Spiel vor

Titel

Das Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht: Beziehungsgestaltung mit schwer erreichbaren Kindern und Jugendlichen

Titel-Eulenspiegel

Schelmengeschichten im Deutschunterricht: Klassenexkursion der Freien Stiftungssekundarschule in Alsleben

Kreativworkshop Martin Bergmann

Neuer Kreativ-Workshop für Kinder und Jugendliche: Persönlichkeitsentwicklung und Selbstwirksamkeit durch künstlerische Erfolge