Suchfunktion

Engagierte Bürger spenden für das Kinderheim Erich-Weinert in Magdeburg

Am 27.02.2024 fand im Kinder- und Jugendheim „Erich Weinert“ des Jugendhilfeverbundes Magdeburg eine Spendenscheckübergabe von engagierten Stadtfelder Bürgern statt.

Wir bedanken uns herzlich für die großzügige Spendenübergabe und für den beeindruckenden Tatendrang und das eifrige Engagement der beteiligten Menschen.

Weiterführende Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des Organisators Andreas Schoensee:

Mit ehrenamtlichen Engagement Gutes tun,

das war, wie auch schon in den Vorjahren, die Motivation von jungen und älteren engagierten Stadtfelder Bürgerinnen und Bürgern unter der Leitung des Stadtfelders Andreas Schoensee.

Sie boten wieder die über die Stadtteilgrenzen hinweg beliebten, frischgefertigten Kartoffelpuffer aus den Bördekartoffeln, mit selbst gefertigtem Apfelmus für die gute Sache auf dem letztjährigen Weihnachtsmarkt am Lessingplatz an.


Es dauerte nicht einmal 5 Stunden, bis der letzte Kartoffelpuffer den Tresen verlassen hatte. Und so gab es am Ende des Abends allseits zufriedene Gesichter.

Stephan Leitel, einer der engagierten Helfer sagte geschafft, aber zufrieden: „Es ist schön gerade in unserer Zeit, in so viele zufriedene Gesichter schauen zu dürfen. Und dann noch zu wissen, dass der Erlös jungen und älteren Menschen zu Gute kommt, die es gebrauchen können, erdet einen selbst.“

Und so dürfen sich die Wärmestube am Franziskanerkloster in Halberstadt (2.261 Euro) und das Erich-Weinert Kinderheim des Jugendhilfeverbundes Magdeburg gGmbH (2.851 Euro) über eine Gesamtspende in Höhe von 5.112 Euro freuen.

Im Rahmen der Spendenscheckübergabe am 27.02.2024 im Erich-Weinert Kinderheim waren die Spendenscheckempfängerin Frau Brand von der Wärmestube und Herr Weide vom Jugendhilfeverbund Magdeburg über die großzügige Spende beeindruckt und dankbar.

„Das Geld werden wir für Maßnahmen nutzen, die direkt den unterstützungsbedürftigen jungen und älteren Mitmenschen in unseren Einrichtungen zu Gute kommen werden.“ So Frau Brand und Herr Weide.

Und nach vorne schauend stellte Andreas Schoensee fest: „Ja, wir werden mit unserem Engagement auch weiterhin dazu beitragen, dass die Welt nicht ganz so schlecht ist, wie es derzeitig scheint. Wir wollen auch zukünftig mit unserem Engagement Oasen für ein friedliches Miteinander ermöglichen.“

Das lässt auf weitere Aktionen der engagierten Stadtfelder hoffen.

Frau Cathleen Brand (Wärmestube Halberstadt), Herr Andreas Schoensee

Herr Stephan Leitel, Herr Miguel Weide (Jugendhilfeverbund Magdeburg gGmbH)

Weitere Neuigkeiten aus unseren Bereichen

Kükenkino 10_Main

Die freie Sekundarschule Alsleben zu Besuch im Kükenkino und der MDR war mit dabei

fruehjahrputz_hze_collage

Frühjahrsputz auf dem Stiftungsgelände

PXL_20230713_095405127

27.6. – 5.7.24: Meldet Euch jetzt für die Kinderstadt Bärenhausen in Bernburg an

PXL_20240407_113404085_MAIN

Kleiner Ostermarkt in den Bildungswelten Bernburg