Suchfunktion

Vortrag: „Vertreibung und Völkermord an den Kurden“

Vortrag: „Vertreibung und Völkermord an den Kurden“ am 14.03.2019 von 14 -16 Uhr

Ort: Psychosoziales Zentrum für MigrantInnen in Sachsen- Anhalt; Zweigstelle Magdeburg, Agnetenstraße 14, 39106 Magdeburg

Die Dozentin Kurdistan Qader ist in Kurdistan-Irak geboren und seit 2015 in Deutschland. Momentan promoviert sie in Statistik an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Der zweistündige Vortrag hat zum Ziel, Grundlegendes zur Geschichte Kurdistans und das Ringen um Autonomie zu vermitteln, über die Verteilung von Kurden in den verschiedenen Ländern zu erzählen und ihre besondere Situation darzustellen. Schwerpunktmäßig soll insbesondere auf die Lage der Kurden im Irak eingegangen werden, das einzige Land, welches ihnen als Volksgruppe eine rechtliche Teilautonomie in einem abgegrenzten Gebiet zusichert. Thematisiert werden soll auch der Giftgasanschlag von Hallabja sowie der Kampf der Kurden gegen den IS.

Weitere Neuigkeiten aus unseren Bereichen

Web-Kinderstadt2

Auch am letzten Tag volle Kraft in Bärenhausen

Projektgruppe kauft ein 1

Projekt „Kinder-Café“ nimmt Fahrt auf

Erziehungsfachstelle-in-Dessau

Stiftung eröffnet die Erziehungsfachstelle in Dessau