Suchfunktion

Kooperationsvereinbarung mit Klinikum Olvenstedt abgeschlossen

Mit einem Kinderfest wurde am 30.04.2013 der Startpunkt für die Kooperation zwischen dem Klinikum Magdeburg und der Kita Klusweg gesetzt. Zukünftig können Mitarbeiter unkompliziert in der unmittelbaren Umgebung ihrer Arbeitsstätte Ihre Kinder unterbringen. Über den direkten Kontakt zwischen Krankenhaus und Kindergarten werden die Plätze aus dem vorhandenen Pool zur Verfügung gestellt und reserviert. Sie müssen nicht aufwendig über das Online-Portal eingegeben werden, sondern sind direkt verfügbar. Im Gegenzug bietet das Klinikum  neben Erste-Hilfe-Kursen für Kinder und Mitarbeiter, der Unterstützung bei technischen Hilfestellungen im Rahmen von objektbezogenen Kleinreparaturen, bis hin zur Übernahme von Grafik- und Druckarbeiten über den Bereich Öffentlichkeitsarbeit an. Zum feierlichen Start mit vielen bunten Aktionen waren neben allen Kita-Kindern auch Mitarbeiter in Elternzeit des Klinikums Magdeburg mit ihren Kindern und auch der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Evangelischer Jugendhilfe St. Johannis Herr Klaus Roth – als Träger der Kindereinrichtung, der Beigeordnete für Soziales, Jugend und Gesundheit, Hans-Werner Brüning sowie Knut Förster, Geschäftsführer des Klinikums in Olvenstedt gekommen. Auch Feuerwehr, Polizei und die Johanniter waren mit Ihren Einsatzfahrzeugen beim großen Fest dabei.  Tagelang wurde das große Geheimnis, was unter der Plane auf dem großen Spielgelände versteckt ist, gehütet. Erst heute entfernten die Beteiligten gemeinsam die große Abdeckung und gaben das neue Spielgerät, das als Willkommensgeschenk des Klinikums übergeben wurde, frei.  Derzeit werden 12 Mitarbeiterkinder in der Kita Klusweg liebevoll betreut.

Weitere Neuigkeiten aus unseren Bereichen

Pressekonferenz PSZ 07

Pressekonferenz im Psychosziales Zentrum für Migrantinnen und Migranten

Verabschiedung Frau Kowalske

Hortkinder verabschieden ihre Erzieherin in den Ruhestand

Klusweg Plastik Meer 08

Umweltbildung in der Kita: Kluswegzwerge beschäftigen sich mit Plastikmüll im Meer