Suchfunktion

Bildungsminister besucht Schule für die Zukunft

Am 1. März 2018 um 10:00 Uhr besucht der Bildungsminister des Landes Sachsen-Anhalt, Marco Tullner die Dreisprachige Internationale Grundschule (DIG) in der Peter-Paul-Str. 34 in Magdeburg.

Hintergrund ist die durch das Land gewährte Förderung zur Umsetzung eines IKT-Konzeptes. Ziel dieser Förderung ist der Aufbau einer homogenen Schul-IKT-Infrastruktur, die leicht administrierbar, sicher und dabei ressourcenschonend ist und die Pädagogen entlasten soll.

In Zusammenarbeit mit der Fakultät Informatik der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg wurde in der DIG ein Konzept entwickelt und umgesetzt, welches als Referenzmodell für die Schulen in Sachsen-Anhalt dienen kann.

An der DIG werden die Schülerinnen und Schüler ab dem 2. Halbjahr des 2. Schulbesuchsjahres nach dem schulinternen Lehrplan in das Lernen mit dem Notebook und Digitalen Medien eingeführt und den Umgang damit von Lehrkräften der Otto- von- Guericke- Universität Magdeburg eingewiesen. Auch die Lehrkräfte der DIG erhalten regelmäßige didaktisch- methodische Schulungen zum Umgang und sinnvollen Anwendung der PCs im Unterricht.

Dreisprachige Internationale Grundschule:
Zur Zeit gehen knapp 170 Schüler*innen in den Klassen 1 bis 4 in unsere 2-zügigen gebundene Ganztagsschule.

Die Schule nahm den Schulbetrieb im August 2005 auf und war die erste Dreisprache Internationale Grundschule in Deutschland, welche ab der 1. Klasse immersive Fremdsprachenvermittlung im Konzept verfolgt.

Weitere Neuigkeiten aus unseren Bereichen

Rampe_AM

Barrierefreiheit wird durch Aktion Mensch gefördert

Fachschule_klein-980x480_Prüfung

Fachschule Sozialwesen: Abschlussklasse absolviert erfolgreich fachpraktische Prüfungen

Neu-sven-trautwig-210319 mit Quelle

Der Dessauer Streetworker Sven Trautwig im Porträt in der Mitteldeutschen Zeitung