Suchfunktion

Auch im LOOP in Halle geht es wieder los: Erster Schultag für 52 Migrant*innen

Das LOOP in Halle ist wieder maximal belegt. Hier möchte 52 Migrant*innen zwischen 17 und 26 den deutschen Schulabschluss machen, um anschließend entweder die Fachhochschulreife zu erlangen und zu studieren oder um eine Ausbildung zu beginnen. Sie kommen aus den Ländern Syrien, Afghanistan, Somalia, Eritrea, Mali, Guinea Bissau und Niger und leben seit 2-6 Jahren in Halle, Merseburg und der Lutherstadt Eisleben.

Ein Jahr lang werden die neuen Schüler*innen, die in zwei Hauptschul- und zwei Realschulklassen aufgeteilt sind, intensiv auf die Prüfungen vorbereitet.

Sie gehen ganz normal montags bis freitags von 9 bis maximal 14 Uhr in die Schule und werden hauptsächlich in den Fächern Deutsch, Mathe, Englisch, Bio, Geo und Sozialkunde unterrichtet. Doch nicht nur auf der fachlichen Ebene werden sie von dem Team rund um Manuela Diegmann, unserer Projektleiterin, unterstützt, sondern auch auf der sozialen und persönlichen Ebene können sie viel lernen.

So sind für das kommende Schuljahr auch Exkursionen zum Bundestag in Berlin, zum Zoo in Halle, zur Jobmesse, und in die Jüdische Gemeinde vorgesehen sowie ein Theaterbesuch geplant.

Auch gehören Workshops mit externen Anbietern zum Programm, wie z.B. „mit-Sicherheit-verliebt: Sexualität, Beziehung, Frauenthemen“ mit dem msv und ein Training für Online-Bewerbungen.

Wir wünschen viel Erfolg und vor allem Spaß beim Lernen und danken vor allem auch dem tollen Projektteam aus Übungsleiter*innen, Lehrer*innen (vor allem Lehramtsstudierenden), die dieses Schuljahr wieder dabei sind und ohne die das alles hier kaum stattfinden könnte.

Mehr zum Projekt LOOP können Sie hier nachlesen.

Weitere Neuigkeiten aus unseren Bereichen

Weltkindertag_m

Tierisch gut drauf: Familienfest mit der Frühförderstelle der St. Johannis GmbH

DIG_m

Eltern starten Verkehrshelfer-Projekt an der Dreisprachigen Internationalen Grundschule

Weltentdecker_preis_m

Außergewöhnliches Engagement: Unser Hort Weltentdecker bekommt den “Town & Country Stiftungspreis”