Suchfunktion

Projekt “Interkultureller Pfad durch Sachsen-Anhalt” (bis 2015)

 

logo_interkultureller_pfad

Kontakt:

St. Johannis GmbH
Albrechtsplatz 6
06844 Dessau-Roßlau
Projektleitung: Sarah Boehm
Tel.: 0340/ 66 12 711
Fax: 0340/ 66 12 729
Mail: sarah.boehm@stejh.de
Projektkoordination: Florian Schulze
Tel.: 0340/ 66 12 713
Mail: migra-de@stejh.de

 

Hauptanliegen: Wie ein roter Faden ziehen sich die Orte der Begegnung zwischen Zugewanderten und Einheimischen durch Sachsen-Anhalt. In Projekttagen, Seminaren oder Projektwochen erleben die Teilnehmenden die Kulturelle Vielfalt der Menschen, die aus allen Teilen der Erde in unser Bundesland gekommen sind.

Zielgruppen:

  • Kinder ab 4 Jahren in Kindergarten und Grundschule
  • Kinder und Jugendliche in Schule, Berufsausbildung und im Freizeitbereich
  • MultiplikatorInnen wie LehrerInnen, ErzieherInnen, SozialpädagogInnen, AusbilderInnen

Ziele:

  • Erleben von kultureller Vielfalt in Sachsen-Anhalt
  • Kinder, Jugendliche und MultiplikatorInnen bauen durch authentische Begegnungen Vorurteile und fremdenfeindliche Einstellungen ab
  • Kinder, Jugendliche und MultiplikatorInnen erwerben interkulturelle Kompetenzen
  • Zuwanderinnen und Zuwanderer sind Akteure im Projekt

Der Vielfalt in Sachsen-Anhalt wollen wir uns aud zwei Arten nähren: Vielfalt erleben und Vielfalt suchen.

Vielfalt erleben

Zuwanderinnen und Zuwanderer präsentieren Kindern und Jugendlichen die Vielfalt der Kulturen ihrer Herkunftsländer. Die Angebote eignen sich zur Ausgestaltung von Unterrichtseinheiten, Projekttagen und Projektwochen. Mögliche Angebote sind:

  • Ländervorstellungen: DozentInnen ausländischer Herkunft berichten authentisch über ihre Herkunftsländer. Sie stammen z.B. aus Osteuropa, Asien, Afrika, Süd- und Nordamerika
  • “Afrika ist kein Land”: Afrika setzt sich aus 54 verschiedenen Ländern zusammen. Ziel der Veranstaltung ist es, die Vielfalt Afrikas zu erleben
  • weitere mögliche Themen sind: Interkulturelles Kochen, Obstworkshop, Religionen, Tanz, Trommelworkshop, Afrikanische Musik

Vielfalt suchen

Im regionalen Umfeld der kooperierenden Einrichtungen suchen ReferentInnen und SchülerInnen gemeinsam nach kultureller Vielfalt und Spuren von Migration. So entsteht nach und nach eine “Karte der Vielfalt” für Sachsen-Anhalt. Dieser Teil des Projektes ist durch seine längerfristige Zusammenarbeit zwischen Referenten und Schülern besonders für Projektwochen geeignet.

Kosten:

Das Projektangebot ist für Sie kostenfrei. Anfallende Kosten für Materialien (z.B. für das Kochen) müssen allerdings vom Veranstalter in Absprache mit uns übernommen werden. Bei Interesse setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Integrationsfonds und des Landes Sachsen-Anhalt kofinanziert.

eu_rechts_rgblandeslogo-st